Permalink

0

[1/365] Good News

„Stellt euch einen Bildschirm vor, der berührungs- und druckempfindlich ist. Auf dem Bildschirm befinden sich mehrere Objekte. Eine Person berührt ein Objekt und kann es mit ihren Fingern bewegen.“
Zur Erinnerung: Computer-Bildschirme pflegten damals grün und schwarz zu sein, die erste graphische Benutzeroberfläche kam mit dem Apple Macintosh gerade erst auf den Markt. Windows kam erst ein Jahr später. Insofern ist die Vorhersage von Touchscreens eine beachtliche Leistung.

Schon damals mag die ‚Vision des Propheten‘ seltsam geklungen haben.
Was der MIT-Professor Nicholas Negroponte heute prophezeit, steht dem in nichts nach:

„Man wird eine Tablette schlucken und beispielsweise Englisch beherrschen. Die Informationen werden über die Blutbahnen ins Gehirn gelangen und sich an der richtigen Stelle absetzen“, sagte der berühmte Informatik-Professor vor zwei Wochen bei der TED-Jubiläums-Konferenz in Vancouver.

via Wissen via Pille? | Technology Review
Creative Commons License Pascal
Können Sie gegebenenfalls unsere Liste ähnlicher Wundermittel ergänzen?

 
Permalink

0

3D Team Leadership Arrow ConceptCreative Commons License Scott Maxwell

Talentmanagement und Social Media sind die Themen, die uns Personaler momentan am meisten bewegen. Von vielen kaum beachtet findet die deutlichste Veränderung des Personalmanagements an einer anderen Stelle statt: in der Personalentwicklung. Für die meisten Personaler lohnt es sich daher, einmal genauer zu prüfen, wo die Personalentwicklung PE des eigenen Unternehmens steht.

via Das klassische Seminar war gestern | Human Resources Manager.

Permalink

0

Fish Lips

Creative Commons License Steve Jurvetson

Der Technologiekonzern Continental AG entwickelt seit 2010 ein internes Social Network (siehe CIO-Magazin vom Juni 2011).
„ConNext“ soll vorerst rund 80.000 Mitarbeiter verbinden und eine „Netzwerkkultur“ entstehen lassen. Letzteres hatte der Vorstand eingefordert. Seine Erkenntnis: Mehr Arbeit, mehr Meetings, mehr Planung und mehr Zeit bringen den Konzern nicht entscheidend weiter. Als Ideal gilt der Fischschwarm – organisch und flexibel mit einem gemeinsamen Ziel.

via CIO.de | Continental: Die interne Kulturrevolution

 

Permalink

0

Settimana Internet @ Roma - 25 giugno, Internet e Anziani

Creative Commons License Codice Internet

Digitale Medien machen dick, dumm, aggressiv, einsam, krank und unglücklich; Internetgebrauch führt zu einer Verschlechterung des Gedächtnisses und zu einer verminderten Fähigkeit zur Informationssuche. So urteilt der Gehirnforscher Manfred Spitzer in seinem Buch „Digitale Demenz“.

Viele Medienpädagogen sehen im Internet dagegen vielmehr ein Medium, das das Lernen einfacher, schneller, bunter, lustiger, billiger und demokratischer macht: Eine gigantische Wissensmaschine, die sogar die Fundamente von altehrwürdigen Bildungsinstitutionen wie Universitäten und Schulen in Frage stellt.

via Internet macht schlau | ct.

Permalink

0

01 (339)Creative Commons License Victor1558

Die Umstellung auf Enterprise 2.0-Strukturen ist für manche Beschäftigte und Führungskräfte schwierig. So sind selbst Mitarbeiter, die privat in jeder freien Sekunde twittern, chatten und bloggen, oft unsicher, ob und wie sie im betriebsinternen Kontext agieren sollen. Ihre Zweifel: Ist meine Meinung überhaupt gefragt? Ärgert sich mein Chef über Anregungen oder Kritik? Wie reagieren die Kollegen?

via Süddeutsche.de | Social Media in Unternehmen