Geänderter Kontext => neues Wissen

Bekannte Inhalte in einen neuen (Sinn-)Zusammenhang zu stellen, ist eine Möglichkeit, um den eigenen Horizont zu erweitern. Wie das funktioniert?

Nehmen wir ein Beispiel aus dem Magazin „Wirtschaftsland“ (Ausgabe Juli 06, Seite 32; Interview mit dem Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Schleswig-Holstein, Herrn Ingo Fuchs):

Interviewer:
„Sie lernen ja zwangsläufig viele Unternehmer kennen. Gibt es Fehler, die immer wieder gemacht werden?“

Ingo Fuchs:
„Viele wollen alles alleine können und vergessen, an bestimmten Stellen externe Kompetenzen zu nutzen. Jedes große Unternehmen hat zahlreiche Experten in unterschiedlichen Abteilungen. Nur im Kleinunternehmen soll einer alles wissen, alles können und alles machen. Und das geht einfach nicht.“

Interviewer:
„Was ist Ihre Empfehlung?“

Ingo Fuchs:
„Das Entscheidende ist, sich kompetent beraten zu lassen. […]“

Interviewer:
„Was sollte jeder Unternehmer vorbereitet haben, wenn er zu Ihnen kommt?“

Ingo Fuchs:
„Das gleiche wie bei einer normalen Hausbank: Wir brauchen eine aktuelle Bilanz, eine Rentabilitäts- und eine Liquiditätsplanung. Leider haben das viele Unternehmer nur im Kopf und noch nicht niedergeschrieben.“

Sprechen die beiden hier über Wissensmanagement?

Ja – und nein, denn das eigentliche Thema ist die Einbeziehung der Bürgschaftsbank in Finanzierungsanträge für Investitionen.

Trotzdem fordert der Bankier die Einbeziehung externen Know hows und geeignete Dokumentationen, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen: Überzeugungsarbeit für geschäftliche Partnerschaft.

Außerdem spricht er von Vernetzungsmöglichkeiten von Experten in Großunternehmen und der Fiktion „Alleskönner in klein- und mittelständischen Unternehmen“.
Und jetzt sind Sie dran:

Wie unterscheiden sich die genannten Argumente und Inhalte von den Ansätzen und Erfordernissen erfolgreichen Wissensmanagements?

Die Kommentarfunktion steht zu Ihrer Verfügung…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie das CAPTCHA neu.