Optimierungspotenzial für das Risikomanagement

Auch die Bankenbranche steht seit vielen Jahren unter immensem Anpassungsdruck – insbesondere im Bezug auf ihr Risikomanagement. Die aufsichtsrechtlichen Vorgaben Basel II und Mindestanforderungen an das Risikomanagement (MaRisk) seien hier stellvertretend genannt.

Das Risikomanagement zum Schutz vor Verlusten immaterieller Vermögensgüter beherrschen viele (Landes-)Banken offensichtlich (noch) zu wenig. – Wieso?

Nachdem die Risikomanager von Erfahrungen der HSH Nordbank hätten lernen können (vgl. Artikel vom 20.09.06) ist nun die West LB dabei, zu erleben, wie prekär der schlagartige Verlust von Wissensträgern sein kann. Dieser FTD-Artikel nennt Fakten – Ihre Schlüsse in Bezug auf die Vorteilhaftigkeit von professionellem Wissensmanagement ziehen Sie daraus bitte selbst.

Wie war das doch gleich mit dem sog. ´knowledge based view of the firm´?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das Zeitlimit ist abgelaufen. Bitte laden Sie das CAPTCHA neu.