Diskrepanz-Werte

 

Wie wichtig ist Wissensteilung wirklich?

Wie wichtig ist Wissensteilung wirklich?

85 Prozent der Chefs wissen laut Untersuchung, wie wichtig die Weitergabe von Erfahrungswissen ist. Aber nur ein Viertel der Befragten setzt das Wissen auch um.

Quelle: Nur wenige Chefs fördern den Austausch ihrer Mitarbeiter | Wirtschaftswoche

 

Priorität: Eigeninteresse

ego photo

Beschäftige haben Angst, dass Kollegen geteiltes Wissen für die eigene Karriere nutzen und sie sich letztendlich selbst schaden, wenn sie ihr Knowhow teilen. Schließlich ist Wissen ja auch Macht, um die Karriereleiter hochzusteigen. Außerdem mangelt es zwischen Beschäftigen an gegenseitiger Verpflichtung. Viele setzen sich nicht füreinander ein, fordern aber von den anderen, dass sie ihre Verpflichtungen einhalten. ‚Statt auf Ergebnisse hinzuarbeiten, dominieren Status und Ego.‘ Der eigene Vorteil stehe über dem Ziel des Teams […]

Quelle: Eigeninteresse dominiert Teamgeist | Stuttgarter Zeitung

Dauerbrenner

Zitat

Bei den sogenannten Hard Skills bleibt Wissensmanagement die gefragteste Qualifikation: Mehr als 90 Prozent der befragten Entscheider bewerten sie aktuell mit „eher wichtig“ oder „sehr wichtig“.

Quelle: Karriere – was jetzt und in 10 Jahren gefragt ist | manager magazin