Unternehmensgehirn(e)

Quelle: Telefonica-Blog

Jeder kann fragen, antworten und bewerten, so einfach ist das Wirkprinzip des digitalen Gehirns bei Telefonica beschrieben.

Es ist toll zu sehen, dass die Fragen durch die Mitarbeiter schnell beantwortet werden“[…]. „Bei der Hälfte aller Fragen erreichen wir sogar einen Spitzenwert von weniger als zwei Stunden.

Heinz Korten, Head of Internal Communications | Telefonica

…und noch ein Schlagwort!

Woran liegt es, dass viele wichtige Themen rund um das Personalmanagement in Unternehmen so lange brauchen, um den Weg von der Theorie in die Praxis zu finden?
Die möglichen Antworten darauf sind sicherlich so vielschichtig, wie die jeweiligen Unternehmen individuell sind.
Also lassen wir das mit dem Versuch universell gültiger Antworten auf komplexe organisatorische Herausforderungen. Jegliche Version wäre sicherlich zu kurz gedacht – so wie andererseits jedem Klischee auch eine Portion Wahrheit zugrunde liegt.

Das ganzheitlich orientierte Wissensmanagement – sofern es denn ernsthaft betrieben wird – kennt eine Unterkategorie namens „Talentmanagement„.

„Auch das noch,“ mag mancher Leser jetzt möglicherweise denken, „nun spielen Sie wieder Bullshit-Bingo und ersetzen einen abgenudelten Hypebegriff durch einen anderen.“

Ja und nein! Weiterlesen

Spurwechsel erforderlich!?

Die Metapher ist so simpel wie einleuchtend:
Wer die Spur nicht wechselt, hat keine Chance zum Überholen.

Steht Überholen auf Ihrer Agenda?

Lieben Sie die Chance des Spurwechsels ebenso wie die des Perspektivenwechsels?

Ist diese Woche zwischen dem Tag der Talente in Berlin und dem bundesweiten Tag der Weiterbildung eine Woche in der Sie als Personalverantwortlicher oder in einer anderen Führungsrolle  in Ihrem Unternehmen die Gunst der Stunde nutzen?

Bieten Ihnen derartige Events ein thematisches Umfeld, in dem das jeweilige Gedankengut auch unternehmensintern gut zu platzieren ist?

Weiterlesen